Kontaktné info
Mapa Nitry
Fotogaléria
E-pohľadnica

Pošli svojmu priateľovi elektronickú pohľadnicu z mesta Nitra.

Poslať pohľadnicu
TIK na Facebooku
Nitra virtuálne

Zoborské vrchy (Zoborer Berge)

images/31-03-2015_09-31-53_crop.jpg

Die Zoborské vrchy (Zoborer Berge) sind der von Touristen am meisten besuchte Teil des Landschaftsschutzgebiets Ponitrie. Sie erstrecken sich von der romanischen Kirche über Dražovce bis zum Tal des Baches Hunták. Als eines der repräsentativen Gebiete europäischer Bedeutung wurden die Zoborské vrchy in das europäische Netzwerk von Schutzgebieten NATURA 2000 aufgenommen. Sie sind nicht nur reich an seltenen Wärme liebenden Pflanzen- und Tierarten, an geologischen und geomorphologischen Eigentümlichkeiten, sondern auch an eine weit in vergangene Zeiten zurückreichende Besiedlungsgeschichte und nicht zuletzt an wunderschöne Aussichten und Landschaftsszenerien. In diesem Gebirgsteil befinden sich vier kleinflächige Schutzgebiete: das nationale Naturreservat Zoborská lesostep (Zoborer Waldsteppe), die zwei Naturreservate Lupka und Žibrica und das geschützte Areal Huntácka dolina (Huntáktal). Die höchsten Berge sind Žibrica (617 m), Zobor (587 m), Pyramída (553 m) und Vápenník (531 m). Zu den schönsten Winkeln der Zoborské vrchy führt auf markierten Wanderwegen ein Lehrpfad mit insgesamt 27 Stationen und 14,7 km Länge. Der Ausgangspunkt des primären Rundwegs auf den Berg Zobor und zurück liegt beim Zoborer Sanatorium, zu dem man u.a. mit den Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs gelangen kann. Der zweite Pfad führt nach Dražovce zur Michaeliskirche und der dritte nach Štitáre über den Berg Žibrica. Aus beiden Ortschaften kann man mit den Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs zurück in die Stadt gelangen. Jede Station des Lehrpfads ist mit dem standardisierten Symbol und der entsprechenden laufenden Nummer versehen.

Kalendár podujatí